black austria

Lydia Nnenna Obute is Austria’s Next Top Model

Hat tip: Euromight
Source: Kurier

Photo from ModelManagement.com

Wie allgemein erwartet wurde, hat sich Lydia Obute bei “Austria’s Next Topmodel” durchgesetzt. Die 17-jährige Wienerin wurde am Sonntag von der Puls 4-Jury als Gewinnerin der TV-Casting-Show auserkoren. Im Finale der letzten Zwei hat sich Lydia letztendlich gegen Katharina Theuermann (16) aus Kärnten durchgesetzt. “Ich bin total aus dem Häuschen”, sagte die Wienerin mit nigerianischen Wurzeln in einer ersten Reaktion.

Photo from ModelManagement.com

Moderatorin Lena Gercke begründet die Entscheidung folgendermaßen: “Lydia ist von Anfang an durch ihre offene und sehr selbstbewusste Art aufgefallen. Sie hat die Bodenständigkeit, das Charisma und die Beweglichkeit eines Topmodels. Sie ist extrem wandelbar und überzeugt jeden mit ihrer unglaublichen Ausstrahlung.”

Zehn Wochen lang mussten sich vierzehn Modelanwärterinnen in Catwalks, Fotoshootings und Castings beweisen. Insgesamt hatten sich laut Puls4 4.500 junge Frauen aus ganz Österreich beworben. Letztlich stiegen vier Kandidatinnen ins Finale auf. Dort musste zunächst Darija Gavric (23) aus Wien die Sendung verlassen. In der zweiten Entscheidung traf es Romana Gruber (24) aus Tirol.

Katharina und Lydia waren die letzten ZweiNur der allerletzte Catwalk in Kleidern von Designer und Juror Atil Kutoglu wurde vor Publikum absolviert und laut Puls 4 live aus den Wiener Rosenhügel-Studios gesendet – mit einem Auftritt der Sängerin Victoria S., die den Titelsong der Show präsentierte. Bei der abschließenden finalen Entscheidung schien auf der Bühne das Coverfoto mit dem Bild der Gewinnerin auf: eine strahlende Lydia auf dem Cover von Woman.

Zur Person: Lydia Obute

Davor wurde ausschließlich aufgezeichnetes Material gezeigt: mehrere Catwalks vor der Finaljury und ein Fotooshooting auf der Bühne mit Hubertus von Hohenlohe. Im Unterschied zu manch kritischen Bewertungen in den letzten Wochen, blieb in der Finalshow ausschließlich Platz für Lob und gute Laune.

Kenner der Modelbranche hatten ihr von Anfang an die Favoritenrolle zugedacht, der rassistische Ausraster einer Konkurrentin brauchte sie also gar nicht zu tangieren. Die 17-jährigen Lydia, Wienerin mit afrikanischen Wurzeln, galt als schönstes Mädchen bei “Austria’s next Topmodel” auf Puls 4.

Schon vor “Austria’s next Topmodel” hatte die Schülerin Erfahrungen in der Modelbranche gemacht, etwa mit Modeschauen für den Designer Thang de Hoo. Ihre Eltern allerdings würden sie lieber als Ärztin sehen. Lydias Kompromissvorschlag: Schönheitschirurgin.

In Deutschland wurde übrigens mit der damals 19-jährigen Münchnerin Sara Nuru bereits vor zwei Jahren eine dunkelhäutige junge Frau zum “Topmodel” gekürt.

You may also like...

1 Comment

  1. Swetzel says:

    America’s Next Top Model is an outstanding show. Best show for all girls who want to be a model in future.Type your comment here.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.